Die kleinen Nuss-Zimt-Kipferl gehen wirklich super schnell und sind perfekt für einen kleinen süßen Snack wenn Freunde zu Besuch kommen oder wenn nichts zum Frühstücken zu Hause ist 🙂

ZUTATEN FÜR DIE NUSS-ZIMT-ZUCKER-MISCHUNG

  • 80g Mandeln gemahlen (andere Nusssorte geht auch)
  • 80g Kristallzucker (gern auch brauner Zucker)
  • 1 EL Zimt

TEIG:

  • eine Packung Plunderteig (ich nehm immer den von Tante Fanny)

VORBEREITUNGEN

Backrohr Backrohr schonmal auf 180 Grad Ober-Unterhitze aufheizen.

ZUCKER-MISCHUNG MACHEN

Gemahlene Nüsse, Zimt und Zucker vermischen. Ich geb gern alles in ein Vorratsglas. Darin kann man es gut durchschütteln und wenn etwas über bleibt, kann ich es darin gleich fürs nächste Mal aufheben, bzw. lasst sich diese süße Mischung auch wo anders gut einsetzen, über einem Müsli oder Chiapudding.

KIPFERL FORMEN

Plunderteig austollen. Dieser wird vorne sowie hinten mit der süßen Mischung bestreut. Sollte der Teig schon zu trocken sein und die Mischung nicht mehr gut drauf haften, dann den Teig einfach ein wenig mit Wasser besprühen oder bestreichen.

Aus dem Teig 4 Rechtecke schneiden und die in 8 Dreiecke halbieren.

Die Dreiecke vom breiteren Ende bis zur Spitze rollen und in Kipferlform bringen.

Man muss natürlich nicht unbedingt Kipferl machen. Täschchen, Stangen,.. Alles was einem einfällt ist erlaubt.

BACKEN

Die Kipferl bei 180 Grad nun 15 Minuten auf unterer Schiene backen.

Immer ein Auge drauf haben, damit sie nicht zu dunkel werden.

Warm schmecken sie natürlich am besten, würde sie aber dann ausgekühlt in eine luftdichte Box geben, dann bleiben sie weich und werden nicht hart.

Lass es dir schmecken!

TIPP:
Die fertig gerollten Kipferl kann man auch einfrieren und bei Bedarf herausnehmen und aufbacken. <3