Ich bin eigentlich nicht so der große Suppentiger.
Wenn es Nudelsuppe gibt, dann hab ich meist immer mehr Nudeln drin als Suppe – der klassische Nudelsterz 🙂
Aber bei asiatischen Suppen bin ich immer dabei!
Die asiatische Gemüsesuppe ist der klassischen Gemüsesuppe, so wie wir sie kennen, gar nicht so weit entfernt. Grob gesagt, man gebe in Gemüsesuppe Ingwer, Sojasoße und Sesamöl und schon ists asiatisch. Dazu passen die Mie-Nudeln. Einfach ein Nest Nudeln direkt in die fertige Suppe geben und warten bis sie essfertig sind.
Die Green-Curry-Suppe ist eine Mischung aus Gemüsesuppe und thailändischem cremigen Kokosmilchcurry mit Currypaste. Und ich finde Glasnudeln passen hier sehr gut dazu! <3
Leichte Kost, extrem gesund, in 20 Minuten fertig und macht richtig satt!

ZUTATEN FÜR DIE GREEN-CURRY-SUPPE

  • 10g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • Sesamöl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsesuppe
  • thailändische Currypaste – Grün (Menge nach Wahl – jenachdem wie scharf du es magst)
  • Gemüse nach Lust und Laune – In diesem Rezept habe ich Karotte, Brokkoli, Frühlingszwiebel und TK-Erbsen genommen.
  • 2-4 Glasnudeln-Nester
  • frischer Koriander zum Garnieren

Ingwer und Knoblauchzehe kleinschneiden/hacken und mit dem Sesamöl kurz anbraten.
Hitze zurückschalten und mit Kokosmilch und der Gemüsesuppe ablöschen.
Currypaste dazugeben und rühren bis sie sich ganz aufgelöst hat.
Karotten in Scheiben und Brokkoli in kleine Röschen schneiden.
Die TK-Erbsen, Frühlingszwiebel, Karotten und die Glasnudel-Nester in die Suppe hineingeben und köcheln lassen bis die Karotte nach deinem Geschmack nach durch ist.
Den Brokkoli gebe ich erst kurz vor Ende hinein, damit er sich nicht zerkocht. Den esse ich immer gern noch recht knackig!

Zum Schluss die Suppe noch mit Koriander verfeinern.

Zum Eingraben!!