24 vegane Blogger haben sich dieses Jahr zusammengetan um einen veganen Adventkalender für euch zusammen zu stellen. Tag für Tag wird ein Türchen mit einem weiteren weihnachtichen Rezept geöffnet. Zum nachkochen, backen oer einfach nur inspirieren lassen.
Alle 24 Rezepte findet ihr hier:

Von mir gibt es heuer meine Glühwein-Bissen.
Das sind im Prinzip Linzerschnitten weihnachtlich interpretiert.
Das Zauberwort: Glühweingewürz. Aber selbst gemacht!
Die würzige Note von Zimt, Nelken, Cardamom, Ingwer und Anis gibt der klassischen Linzertorte so eine richtig weihnachtliche Note.

Ich zeig dir, wie du Glühweingewürz selber mischen kannst, anstatt die handelsübliche fix-fertig Mischung kaufen zu müssen.
Schmeckt natürlich viel besser!! Wenns schnell gehen muss, tuts die Fertigmischung auch.

Glühwein-Bissen, als perfektes Mitbringsel für die gemeinsame Advenjause und Weihnachtsfeier!

ZUTATEN FÜR DEN TEIG

  • 300g Mehl
  • 120g Mandeln gemahlen
  • 150g Zucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer Zitrone
  • 50ml Wasser
  • 150g vegane Butter (ich nehme immer feingehacktes Kokosfett, Ceres)
  • Mandelsplitter

ZUTATEN FÜR DAS GLÜHWEINGEWÜRZ

  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 1 TL Nelken gemahlen
  • 1/2 TL Cardamon gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Anis gemahlen

Du kannst natürlich auch eine fertige Glühwein-Gewürzmischung aus dem Supermarkt nehmen. Aber die selbst gemachte Mischung finde ich viel geschmackiger!

ZUTATEN FÜR DIE GLÜHWEIN-FÜLLUNG

  • 400ml Marmelade (am besten ein Glas Ribiselmarmelade)
  • 3 TL Glühweingewürz

LOS GEHTS:

TEIG

Alle trockenen Zutaten mischen:
Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Backpulver Zimt.
Dann Wasser und Zitronensaft dazu, sowie die Butter in kleine Stücke.
Alles solange vermischen und kneten bis ein ebenmäßiger klumpen Teig dabei heraus kommt.
Den Teig einpacken und für eine Stunde zum Rasten in den Kühlschrank legen. (über Nacht ist ebenfalls eine Option)

GLÜHWEINGEWÜRZ

Ich habe alle einzelnen Zutaten (Zimt, Nelken, Cardamon, Ingwer, Anis) in ein verschraubbares Glas gegeben und durchgeschüttelt. Wir brauchen für das Rezept nicht alles von der Mischung und im Glas kann man es auch gleich prima bis zum nächsten Mal aufbewahren.

GLÜHWEINFÜLLUNG

3 Teelöffel von der Glühweinmischung nun mit der Marmelade gut verrühren.
Fertig ist die schnellste und grandiose Füllung <3

ZURÜCK ZUM TEIG

Die Backform (28x18cm) einfetten und einmehlen, damit der Teig sich besser lösen lässt. Oder die Form mit einem Backpapier auslegen.

Backrohr auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank teile ich immer grob in 4 Teile.
2 Teile für den Boden, 1 Teil für den Rand und 1 Teil für die Streusel oben drauf.
Die ersten 2 Teile als Boden in die Form drücken, mit einem weiteren Teil des Teiges eine Wurst rollen und als Rand in die Form drücken.
Den Teigboden nun mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Glühwein-Marmelade darauf verteilen.
Den letzten Teil des Teiges oben auf die Marmelade bröseln.
Da der Teig durch das Rasten im Kühlschrank schön fest ist, reibe ich ihn immer mit einer groben Küchenreibe über die ganze Form. So entsteht ein nahezu perfektes Streusel Ergebnis 🙂

BACKEN

Das Blech auf mittlerer Schiene bei 175 Grad 40 Minuten backen.
Immer wieder ein Auge drauf haben, dass die Teigkrümel oben nicht verbrennen.
Ca. 10 Minuten vor Ende kommen noch die Mandelsplitter drauf, damit sie ein bisschen mit angeröstet werden.

FERTIG! Auskühlen lassen, in kleine Schnittchen schneiden und schmecken lassen!

glühwein linzerschnitte vegan