Ich stelle eine Woche lang die Klassiker der Weihnachtsbäckerei vor und möchte zeigen, dass es gar nicht so schwer ist die bekannten Rezepte vegan abzuwandeln, so dass sie zum Verwechseln ähnlich lecker schmecken – eigentlich sogar besser 🙂

Zutaten für die Dinkelherzen

  • 250g Dinkelmehl
  • 100g brauner Zucker
  • 150g vegane Butter
  • 3 EL Sojamilch
  • eine Prise Backpulver
  • optional: Staubzucker zum drüberstreuen

In einer Schüssel die trockenen Zutaten vermengen: Dinkelmehl, brauner Zucker und Backpulver.
In einer anderen Schüssel die nassen Zutaten vermixen: Butter mit Sojamilch.
Danach beide Schüsseln zusammenmischen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
Teigknödel wird jetzt in eine Frischhaltefolie gepackt und muss für 2 Stunden im Kühlschrank rasten.

Wenn die zwei Stunden um sind wird die Arbeitsfläche bemehlt und man kann dann den Teig schön drauf ausrollen.Ungefähr 3mm dick und dann mit Herzen ausstechen.

Alle Herzen auf ein Blech mit Backpapier legen. Und ab in den Ofen.
bei 180°C Ober-/Unterhitze kurze 10 Minuten backen.

Wer will kann die kleinen Herzen noch in Zucker wälzen oder einfach nur Staubzucker drüberstreuen.
Noch weicher werden sie, nach ein paar Tagen in einer Dose. Ansonsten kann man auch gleich loslegen mit dem vernaschen.