Röstaroma, süßlich gebratener Zwiebel und viel Knoblauch – mehr braucht es nicht um umwerfend zu schmecken.

Es ist gerade einmal erst Mai und auf meinem Balkon gehts rund. Alles blüht und sprießt und gedeiht wundervoll und in einem mords Tempo!
Wöchentlich werden Kräuter geerntet und mein Tiefkühler damit Stück für Stück gefüllt. Es ist wirklich so viel, da komme ich mit dem Essen nicht nach. Zumindest wenn es nach meinem Blechschaffel geht.
Es geht über vor lauter Mangold. Habe schon etliche Salate damit verfeinert. In verschiedensten Röstpfannen, z.B. mit Bulgur und asiatischer Soße, gegessen. Ein gesunder grüner Smoothie steht noch an und heute gab es den Mangold mit Erdäpfel und viel Knoblauch – diesen leckeren Tipp habe ich auf Instagram unter meinem Mangold-Posting, von naturzauber.at, bekommen.

ZUTATEN FÜR DIE RÖSTERDÄPFEL

  • 3-4 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 500g Erdäpfel
  • Öl zum Anbraten
  • 2 Hände voll Mangold oder Spinat
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz oder Gemüsesuppenpulver/paste
  • 1 TL Majoran
  • optional: Gewürzgurkerl dazu essen

LOS GEHT`S!!

KLEINSCHNEIDEN

Zwiebel schälen und kleinschneiden.
Erdäpfel, im rohen Zustand, wirklich sehr klein schneiden oder in der Küchenmaschine kurz häckseln. Aufpassen, dass es aber dabei nicht zu fein wird. Und Schale lass ich immer drauf. Ist Geschmackssache.
Mangold waschen und grob schneiden.
Knoblauch schälen.

BRATEN

Zwiebel mit einem größeren Schuss Öl in einer großen Pfanne anbraten. Je langsamer das ganze geht, desto süßlicher wird es und gibt dem ganzen einen super Geschmack, gemeinsam mit den Röstaromen.
Knoblauchzehen dazu pressen und auf mittlerer Stufe weiter anbraten lassen.
Dann kommen die Erdäpfel dazu. Das ganze immer eine wenig am Boden der Pfanne anbraten lassen, dann wieder gut umrühren und wieder ein wenig anbraten lassen.
So werden nicht nur die Erdäpfel schnell durch, sondern braten sich auch richtig schön schmatzofatz braun an!
Zwischendurch Paprikapulver, Salz und Majoran untermischen.

ZUM SCHLUSS

Wenn die Erdäpfel dann alle durch sind, Pfanne von der Herdplatte nehmen und den grob geschnittenen Mangold unterheben. Die restliche Wärme reicht aus, dass der Mangold warm wird.

ESSEN!

Gleich direkt aus der Pfanne oder ab auf einen Teller. Wer mag kann Gewürzgurkerl noch fein geschnitten drüber streuen! <3