Death by Chocolate sagt eigentlich eh schon alles!

Schokoladiger geht’s wirklich nicht mehr…

Aus meinen nicht-veganen Zeiten kann ich mich noch gut an die Pariser Creme oder den Pariser Spitz erinnern. Schokolade mit Schlagobers.
Endlich habe ich etwas vergleichbares veganes gefunden. Quasi etwas „gesünder“, haha, mit Kokosmilch.
Stellt euch darauf ein, dass ihr von diesem Kuchen nur eine schmale Spalte schafft!!
Ist aber recht einfach zu machen, ohne Backen und ohne Mehl.
Viel Spaß.

ZUTATEN FÜR DEN DEATH BY CHOCOLATE

Boden:
  • 200g Mandeln
  • 2 EL Kakaopulver (ungesüßt)
  • 2-3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kokosfett
Creme:
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 Tafeln (800g) Kochschokolade
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2-3 Hände voll Nüsseoptional Früchte dazu – ich hab als Kontrast zur ultra süßen Torte, ein paar saure Granatapfelkerne genommen.
Boden:

Mandeln in einem Mixer zerkleinern. Fertig geriebene Mandeln sind für den Boden nicht geeignet, da sie zu fein sind. Also auch im Mixer bitte die Mandeln nicht zu einem Mehl mixen.
Kakaopulver, Agavendicksaft und Kokosfett zum Nussmix dazu und alles zusammen weitermixen zu einer klebrigen Masse.
Die Masse nun mit der Hand auf den Boden einer Springform drücken und beiseite stellen. Jetzt geht’s zum Schokotraum:

Creme:

Kokosmilch aus der Dose in einen Topf geben und diese bei niedriger Stufe erwärmen.
Kochschokolade zerstückeln und zur warmen Kokosmilch dazu geben.
Achte darauf das die Schokolade langsam und bei niedriger Temperatur schmilzt und sich nicht am Boden anlegt und verbrennt – sonst schmeckt die ganze creme verbrannt und bitter.
Ist die Schokolade ganz aufgelöst und du hast einen Topf voller flüssiger Schokolade gibst du die zwei Esslöffel Kakaopulver und Mark einer Vanilleschote dazu.
Alles gut verrühren. Wer ein noch perfekteres Ergebnis will, kann die ganze Masse noch im Mixer gleichmäßiger machen. Ist aber nicht zwingend notwendig.
Nüsse unter die Schokomasse heben und dann geht’s ab in die zuvor mit Nussboden ausgelegte Form.

Die Torte am besten über Nacht in den Eiskasten stellen, damit sie aushärten kann. Auch nach dem Abschneiden der Stücke sollte man sie wieder zurück ins kühle stellen.
Gerne mit ein paar sauren Früchten garnieren, FERTIG!

Lasst es euch schmecken, und lasst mich wissen ob ihr ein ganzes Stück Torte bezwingen konntet 😀